5. Mai – Tag der Handhygiene

Am 5. Mai ist Welttag der Handhygiene! Wir wollen euch in diesem Beitrag näher bringen, was es mit diesem Tag auf sich hat.

Der Tag der Handhygiene wurde von der WHO ins Leben gerufen und ist nicht zufällig genau am 5.5. Dieses Datum wurde als Eselsbrücke für 5 x 5 Finger an jeder Hand gewählt. Leicht zu merken, oder? Regelmäßiges und richtiges Händewaschen dient dazu, dass wir uns Wohlfühlen und gesund bleiben. Seit der Verbreitung der Corona-Pandemie hat das richtige Händewaschen nochmal stark an Bedeutung gewonnen.

Deshalb wollen wir uns das 1×1 des richtigen Hände-Waschens anschauen:

1. Hände unter fließendes Wasser halten. Dabei spielt die Temperatur des Wassers keine Rolle. Warm? Kalt? Wie es dir gefällt!

2. Seife deine Hände gründlich ein: Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume und Daumen. Denke dabei auch an die Fingernägel. Für diesen Schritt haben Flüssigseifen gegenüber Seifenstücken einen großen Vorteil, da sie sich gut verteilen lassen.

3. Reibe deine Hände 20-30 Sekunden sanft ein.

4. Danach die Hände unter fließendem Wasser gründlich abspülen.

5. Abtrocknen nicht vergessen, denn das Abtrocknen entfernt zusätzlich Keime, die noch im Wasser oder an den Händen haften.